Zum Inhalt springen
Echthaar-Extensions - Welche Qualitäten gibt es?

Echthaar-Extensions - Welche Qualitäten gibt es?

Bei der Wahl der Echthaar-Extensions wird mit vielen Begriffen geworben, um die Qualität der verwendeten Haare zu beschreiben.

Welche Arten und Qualitätsstufen es gibt, was die Besonderheiten sind und welche eigentlich die beste Qualität ist erfährst du hier.

 

Wir beginnen damit die Haare nach Herkunftsort zu sortieren und Besonderheiten aufzuzeigen.

 

- Chinesisches Echthaar

Chinesisches Echthaar ist in seiner ursprünglichen Form sehr dick im Vergleich zu unseren Haaren. Somit würden diese in der Ursprungsform sehr unnatürlich an uns wirken und eignen sich so nicht als Extensions.

Wie löst man dieses Problem?

Die Haare werden allen voran erstmal ausgedünnt, im Anschluss gebleicht, gefärbt und zum Abschluss zu Extensions verarbeitet, die dem europäischen Haar eher entsprechen und verwendet werden können. 

- Indisches Tempelhaar

Das Indische Tempelhaar ist dem europäischen Haar sehr ähnlich. Über 90% der Extensions in Europa bestehen aus indischem Echthaar. 

Indisches Tempelhaar wird nach dem Abschneiden und Reinigen gebleicht, gefärbt und nach Bedarf mit Silikon vor einem Farbverlust versiegelt.

- Russisches Echthaar

Ähnlich wie das indische Tempelhaar ist auch das russische Echthaar sehr ähnlich zu europäischen Haaren. 

- Europäisches Echthaar

das europäische Echthaar ist unserer Haarstruktur nahezu gleich. Durch das im Vergleich geringere Angebot und der gleichen Haarstruktur jedoch sehr teuer.

 

Im Folgenden sprechen wir über die unterschiedlichen Qualitäten, was sie ausmacht und welche am qualitativ hochwertigsten ist.

 

- Nicht-Remy Haare

Nicht-Remy Haare durchlaufen einen chemischen Prozess und eine Mischung aus Haarspitzen und -enden. Während der Produktion muss dieses zurechtgeschnitten und entsprechend behandelt werden. Dadurch sieht es glatt und natürlicher aus, als in der Ursprungsform. Wenn wir zu den chinesischen Haaren schauen, erkennen wir Ähnlichkeiten. Chinesisches Echthaar sind nämlich größtenteils nicht-remy Haare. Diese sind deutlich günstiger, aber nicht so gut wie reines Haar.

- Remy Haare

Remy Haare haben die Besonderheit, dass sie in der gleiche Wuchsrichtung liegen und eine intakte Schuppenschicht haben. Oft ist es auch hier der Fall, dass die Haare von ein und dem selben Spender sind und nicht gemischt werden.

Wichtig zu beachten ist, dass diese Haare jedoch auch oft chemische Prozesse durchlaufen, um bessere Haarstrukturen oder Farben zu erreichen. Somit werden die Haare chemisch behandelt, der Ursprung ist jedoch natürlicher, als bei nicht-remy Haaren

- Virgin Haare

Die Virgin (jungfräulichen) Haare müssen viele Standards erfüllen, um als solche betitelt werden zu können.

Virgin Haare stammen auch von einem Spender, ohne Mischung, haben die gleiche Wuchsrichtung und eine intakte und gesunde Schuppenschicht.

Chemische Prozesse, wie Dauerwellen, chemisches Glätten oder bleichen dürfen während der Herstellung der Haare nicht verwendet werden. 

Das alles macht Virgin Haare zu den kostbarsten und qualitativ hochwertigsten Haaren unter allen Haarverlängerungen

Weitere Begriffe:

- Single Drawn

Single Drawn bedeutet, dass das Haar einen natürlichen Fall besitzt

- Double Drawn

Double-Drawn sind alle Haare gleich lang und enden in den Spitzen eher gerade

Die Double Drawn Qualität ist etwas teurer als z.B. die Single Drawn Qualität dafür muss man die Haarverlängerung nicht in der Länge kürzen oder die Spitzen abschneiden um auch in den Längen volles Haar zu erzielen.

 

Welche sind denn nun die Besten? 

Zwischen Virgin, Remy und Nicht-Remy Haaren zu entscheiden, kann kompliziert sein, wenn du nicht weißt worauf zu achten und was zu bedenken ist.

Aus diesem Grund gehen wir dieses Thema im Folgenden ganz klar an.

Hier sind einige Faktoren auf die wir geachtet und die wir verglichen haben:

  • Qualität: Virgin > Remy > Nicht-Remy. Virgin Haare sind ganz klar die Nummer 1, wenn es um Haarqualität geht. Remy Haare folgen darauf und Nicht-Remy Haare sind als Letztes unter den Dreien. Wenn du also die beste Haarqualität möchtest, die dir die meisten Möglichkeiten im Styling und einen natürlichen Look gibt empfehlen wir Virgin Haare.
  • Preis: Virgin > Remy > Nicht-Remy Auch wenn Virgin Haare die preislich höchsten Haare auf dem Markt sind, kriegst du hier den größten Gegenwert für dein Geld. Durch die lange Haltbarkeit wirst du für eine sehr lange Zeit sorgenfrei sein können. Remy Haare haben nicht eine so lange Haltbarkeit wie Virgin Haare, sind jedoch preislich auch etwas geringer. Nicht-Remy Haare sind die günstigsten Echthaare am Markt. Die Lebensdauer ist jedoch so gering, dass du gezwungen sein wirst diese sogar mehrmals jährlich auszutauschen.
  • Styling: Virgin > Remy > Non-Remy - Wenn du die größtmögliche Freiheit im Bezug auf Styling haben möchtest, sollten Virgin Haare deine erste Wahl sein. Diese sind sowohl besser zu färben, als auch leichter zu locken, glätten oder sonstiges. Du hast die Wahl. Die Möglichkeiten sind mit Remy-Haaren etwas limitierter. Du kannst auch hier mit Farben arbeiten, jedoch sind sonstige chemische Prozesse nicht zu empfehlen. Nicht-Remy Haare zu stylen ist problematisch. Färben und bleichen kann die Haare stark beschädigen, aber auch jegliche Arten von Hitze können sich unter Umständen negativ auf die Haare auswirken.
  • Lebensdauer: Virgin > Remy > Nicht-Remy - Virgin Haare haben die längste Haltbarkeit (Lebensdauer 1 - 5 Jahre), Remy Haare halten bis zu einem Jahr oder länger, and Nicht-Remy hair halten ca. 6 Monate. Hier ist es schwierig eine konkrete Aussage zu treffen, da dieser Punkt sehr stark mit der Pflege der Haare zusammenhängt.
  • Fülle & Volumen: Virgin Haare and Remy Haare sind dicker als Nicht-Remy Haare. Dies macht sich im direkten Vergleich sowohl optisch, als auch haptisch bemerkbar.

Wie du siehst sind Virgin und Remy Haare deutlich hochwertiger als Nicht-Remy Haare. Das bedeutet natürlich nicht, dass du dich auf keinen Fall für Nicht-Remy Haare entscheiden darfst. Nicht-Remy Haare gibt es in diversen Styles und Farben auf dem Markt - und das für einen bezahlbaren Preis!

 

 

Für unsere Ma Copine Extensions nutzen wir ausschließlich russische Virgin Remy Haare. 

Bedeutet: Die Haare stammen vom gleichen Spender, die Schuppenschicht ist intakt und die Haare verlaufen in die gleiche Wuchsrichtung.

Bei der Produktion werden keine Chemikalien bzw. chemischen Prozesse verwendet.

Einige Haare werden gefärbt, wenn die Haarfarbe verändert werden muss.

Die Qualität unserer Haare ist beim ersten Blick und bei der ersten Berührung bereits sicht- und spürbar. 

Glatt, seidenweich und mit natürlichem Glanz!

Auch ein Verfilzen ist bei unseren Haarverlängerungen ausgeschlossen.

Ma Copine Extensions können gewellt, gelockt und geglättet werden.

Auch ein Färben in eine dunklere Farbe ist möglich. Hierzu haben wir auch einen Artikel 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.